TFS Microsoft Process Template

TFS Microsoft Process Template – Entwicklungsprozesse mit Team System nutzen

tfs

Beschreibung:
Die Auswahl einer geeigneten Prozessvorlage bei Verwendung des Team Foundation Servers in den eigenen Projekten ist wesentlich für den weiteren Erfolg im Umgang mit Work Items und Berichten. In dieser Reihe sollen verfügbare Prozessvorlagen fern von den Standardvorlagen gezeigt und kurz bewertet werden. Die Bewertungen können als Grundlage für die eigene Auswahl einer Vorlage dienen. Dieser Webcast stellt das Microsoft Process Template (MPT) vor.

 

Schwierigkeit:Fortgeschritten
Dauer: ~ 20Minuten
Sprache: Deutsch

Tags: , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter

Parallele Programmierung mit Visual Studio 2010 und Intel® Parallel Studio – Teil 1

Parallele Programmierung mit Visual Studio 2010 und Intel® Parallel Studio – Teil 1

ParallelComputing
Beschreibung:
In Mehrprozessorensysten wird ein Performancegewinn durch zusätzliche Prozessorkerne nur noch dann erreicht, wenn die vorhandene Software angemessen parallelisiert und skaliert wird. Deshalb steigt der Bedarf nach geeigneten Methoden, um verschiedene Anwendungsteile parallel ablaufen zu lassen. In diesem MSDN TechTalk werden Mario Deilmann von Intel und Dariusz Parys von Microsoft die verschiedenen Technologien und Tools im Bereich C/C++ und C# erklären, die es dem Entwickler erlauben, auf einer abstrakteren Ebene parallele Ausführungspfade zu definieren. Erleben Sie dabei die Verwendung von Intel® Parallel Studio und einen Ausblick auf die Parallel Extensions des .NET Framework 4.0 vom kommenden Visual Studio 2010. Dieser MSDN TechTalk richtet sich an alle Entwickler, die vor der Frage stehen, wie man eine Anwendung geeignet parallelisiert, egal ob native C++, C#, Visual Basic.
Schwierigkeit:Fortgeschritten
Dauer: ~1h 40Minuten
Sprache: Deutsch

Tags: , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter

Microsoft Einsteiger-Video-Collection

Microsoft Einsteiger-Video-Collection

einsteigerprogrammierung

Beschreibung:
Einsteiger in die Programmierung bekommen von Microsoft nun ein kleines VideoCenter präsentiert. In 30 Videos bekommt man eine Einführung in die “Grundlagen der Programmierung“, in die “Windowsprogrammierung” und in die “Webprogrammierung“.
In den Grundlagen geht es um Variablen, Datentypen, Operatoren, Fallunterscheidungen, Schleifen und Arrays.

In der Einführung der Windowsprogrammierung werden die Themen Formulare, Steuerelemente, Menüs, Containerelemente, Treeview, Listview, Kontextmenü, Shortcuts und vieles mehr behandelt.
In der Webprogrammierung geht es um Formulare, Steuerelemente, Validierung und Webcontrols.

Alle 30 Videos können auch mit dem Telerik Trainer herunter geladen und offline angeguckt werden.

Schwierigkeit: Grundlagen / Einsteiger
Dauer:~7Stunden (~150Minuten Grundlagen Programmierung, ~140Minuten Windowsprogrammierung, ~130Minuten Webprogrammierung)
Sprache:
Deutsch

Tags: , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter

Pragmatische Web-Architektur mit ASP.NET Teil 5

Pragmatische Web-Architektur mit ASP.NET -  Teil 5 von 5

pwa5

Beschreibung:
Im abschließenden Webcast wird das PWA-Konzept noch einmal unter die Lupe genommen. Es kommt aus der Praxis, aber ist es wirklich praxistauglich? Interaktiv mit den Zuschauern werden die einzelnen Bereiche der Architektur seziert und auf den Prüfstand gestellt.
Dauer: ~1Stunde
Sprache: Deutsch

Tags: , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter

Pragmatische Web-Architektur mit ASP.NET Teil 4

Pragmatische Web-Architektur mit ASP.NET -  Teil 4 von 5

pwa4

Beschreibung:
Jede Architektur funktioniert! Bis zur ersten änderung! Und dann? Der vierte Teil der Webcast-Serie nimmt die eigentlich schon fertige Beispielapplikation noch einmal auseinander. Was passiert mit änderungen? Wie lassen sich Standardprodukte ohne Copy & Paste entwickeln? Das Provider Model schafft Abhilfe, doch wie viel Aufwand bedeutet es und wann muss ich diesen leisten? Der Webcast zeigt, dass Applikationen nach dem PWA-Konzept mit wenig Aufwand auch nachträglich erweitert werden können. Durch das verwendete Modell lassen sich auch gegensätzliche Kundenwünsche an einem Standardprodukt realisieren.
Dauer: ~1Stunde
Sprache: Deutsch

Tags: , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter

Pragmatische Web-Architektur mit ASP.NET Teil 3

Pragmatische Web-Architektur mit ASP.NET -  Teil 3 von 5

pwa3

Beschreibung:
Im dritten Teil der Webcast-Serie geht es ans Eingemachte: die verschiedenen Schichten wollen implementiert werden. Die Daten kommen aus der Datenbank über den Data Layer in die Business Objekte. Der Business Layer verwaltet sie und im Presentation Layer sieht sie der Anwender. Soweit so gut, doch wer spricht wie wann und warum mit wem? Der Webcast beschäftigt sich mit der praktischen Implementierung der Beispielapplikation. Am Ende steht die dreischichtige Implementierung. Daten lassen sich nicht nur anzeigen, sondern auch bearbeiten und finden ihren Weg durch die verschiedenen Schichten aus der und wieder in die Datenbank.
Dauer: ~1Stunde
Sprache: Deutsch

Tags: , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter

Pragmatische Web-Architektur mit ASP.NET Teil 2

Pragmatische Web-Architektur mit ASP.NET -  Teil 2 von 5

pwa2

Beschreibung:
Der Auftrag ist da und nun? Wie beginne ich mein Projekt, wie strukturiere ich es und wie arbeite ich in meinem kleinen Team optimal zusammen? Im zweiten Teil der Webcast-Serie wird die Entwicklung der Beispielapplikation begonnen. Schritt für Schritt geht es von Strukturierung und Erstellung der Projekte über deren Querreferenzierung bis hin zur Namensgebung. Welche typischen Fehler lassen sich bereits in diesem frühen Projektstadium verhindern? Am Ende des Webcasts steht das Grundgerüst der Beispielapplikation. Die verschiedenen Schichten sind gegliedert und die Team-Mitglieder können nun unabhängig von einander arbeiten, ohne sich ständig in die Quere zu kommen.
Dauer: ~1Stunde
Sprache: Deutsch

Tags: , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter

Pragmatische Web-Architektur mit ASP.NET Teil 1

Pragmatische Web-Architektur mit ASP.NET -  Teil 1 von 5

pwa

Beschreibung:
Moderne Entwicklungswerkzeuge machen es immer einfacher, in kürzester Zeit ansprechende Web-Applikationen zu entwickeln. Mit wenigen Handgriffen und oft ohne jede Programmierung lassen sich Datenbanken abfragen, deren Daten ausgeben und wieder aktualisieren. Das Ende mehrschichtiger Architekturen? Der Webcast zeigt auf, warum und wann Architektur notwendig ist und dass das keine Frage schöner Applikationen ist, sondern Architekturen immer durch wirtschaftliche Faktoren beeinflusst sein sollten. Architekturen sollen mittel- wie langfristig Geld sparen helfen, sonst haben sie versagt. Der Webcast stellt das Konzept der Pragmatic Web Architectures (PWA) als potenzielle Lösung für kleine und mittlere Web-Projekte vor. Eine einfache Beispielapplikation dient als roter Faden für die weiteren Teile der Serie. Schritt für Schritt werden die einzelnen Bereiche der Applikation entwickelt, angefangen vom Projektstart und der Architekturorganisation bis zu deren konkreter Implementierung und langfristigen Wartung.
Dauer: ~1Stunde
Sprache: Deutsch

Tags: , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter

Web of Trust

Web of Trust, Vorlesung Hasso Plattner Institut Potsdam

semanticweb12

Beschreibung:
Web of Trust in der Semantic
Dauer: ~1Stunde 30Minuten
Sprache: Deutsch

Tags: , , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter

Methoden des Ontologie-Entwurfs

Methoden des Ontologie-Entwurfs, Vorlesung Hasso Plattner Institut Potsdam

semanticweb11

Beschreibung:
Methoden des Ontologie-Entwurfs in der Semantic
Dauer: ~1Stunde 30Minuten
Sprache: Deutsch

Tags: , , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
 Page 1 of 4  1  2  3  4 »